HoY Logo

SEO Update – Woche 10 | 2020

Der März ist da und mit ihm – wie jeden Montag – eine neue Ausgabe unseres “SEO-Updates”!

In dieser Woche im Fokus der SEO-Welt: WhatsApp-Gruppen in Suchmaschinen, Datenschutz-Bedenken bei Google Chrome und ein neues LinkedIn-Feature.

Private WhatsApp-Gruppen in Suchmaschinen auffindbar

Bis vor kurzem war es möglich, private WhatsApp-Gruppen via Google-Suche zu finden. Bei Twitter hatte der Journalist Jordan Wildon auf die Sicherheitslücke aufmerksam gemacht: Über die Suche “site:chat.whatsapp.com” wurden Hunderttausende Gruppen-Chats angezeigt.

Was genau war passiert? Gruppen-Administrator*innen bei WhatsApp können Einladungslinks erstellen und verschicken – über diese haben andere WhatsApp-Nutzer*innen die Möglichkeit, der Gruppe beizutreten. Ebensolche Einladungslinks wurden von Google indexiert. Das Problem: Fremde Nutzer*innen konnten den Gruppen beitreten und somit Telefonnummern anderer Nutzer*innen einsehen.

Inzwischen wurden die Ergebnisse aus der Google-Suche entfernt. Über Bing lassen sich jedoch noch immer Einladungslinks finden.

Google Chrome 80: Bedenken wegen Datenschutz

Google Chrome 80, das neueste Update des Chrome Browsers, bringt erhebliche Datenschutz-Bedenken mit sich – aufgrund des neuen Features ScrollToTextFragment.

Diese neue Funktion erlaubt die Erstellung von Deep Links, indem Google ein einzelnes Wort und seine Position auf einer Seite verlinkt. Vorab war dies nur möglich, indem eine*ein Seitenadministrator*in einen Ankerlink erstellt hat. Mit ScrollToTextFragment kann jedoch jeder einen solchen Link kreieren.

Zwar kann dieses Feature nützlich sein, da User*innen nicht mehr auf die jeweiligen Autor*innen oder Seitenadministrator*innen angewiesen sind, um interessante und relevante Textabschnitte zu markieren. Allerdings argumentieren Datenschutz-Expert*innen, dass diese Funktion Sicherheitslücken aufweist und ausgenutzt werden kann. Nähere Informationen zu ScrollToTextFragment lassen sich in einer von Google selbst erstellten Liste nachlesen.

LinkedIn Stories: Bald neues Feature?

Von Snapchat, Instagram und Facebook kennen wir bereits das Story-Feature – nun testet auch die Business-Plattform LinkedIn diese Funktion. Genutzt werden soll das Element vor allem für den Austausch von business- sowie unternehmensbezogenen Themen.

Laut Pete Davies, Senior Director of Product Management, bieten Stories die Möglichkeit, “Schlüsselerlebnisse von Arbeitsveranstaltungen” zu teilen, “Tipps und Tricks” zu posten und “neue Nachrichten-Threads zu öffnen”. Auch gäbe es schon jetzt Generationen, die mit dem Story-Feature aufwachsen und das Teilen über ein kurzes Video dem Update im Feed vorziehen.

Derzeit befindet sich das Feature in der Testphase – ab wann User*innen LinkedIn Stories erstellen können, ist noch unklar.

Quellen

  • https://www.heise.de/security/meldung/WhatsApp-Hunderttausende-Gruppenchats-waren-via-Google-auffind-und-betretbar-4666737.html
  • https://www.searchenginejournal.com/google-chrome-update-introduces-a-new-type-of-privacy-concern/350712/
  • https://www.linkedin.com/pulse/testing-new-conversational-format-linkedin-stories-pete-davies/
Juli (she/her) // Senior Marketing Manager
Juli ist Senior Marketing Managerin. Sie ist verantwortlich für SEO und Performance im Eigenmarketing sowie bei Kundenprojekten. Nach ihrem Anglistik-Studium hat sie Redaktions- und Marketing-Erfahrung in PR-Agenturen sowie in einem Online-Shop gesammelt. Ihren Weg zu House of Yas hat Juli über ihre Liebe zum Schreiben gefunden; heute baut sie permanent ihre Leidenschaft zu Zahlen, Daten und Keywords aus.
Das könnte dich auch interessieren: