HoY Logo

Marketing Wrap – Woche 1 | 2021

Ein frohes neues Jahr an unsere Leserschaft!

In dieser Woche legen wir den Fokus auf Telegram und Google.

It’s a wrap!

Telegram: Bald neue kostenpflichtige Funktionen

Was ist passiert?

Telegram-Gründer Pawel Durow hat angekündigt, den Messengerdienst mit kostenpflichtigen Funktionen zu erweitern. Das Bezahlmodell soll lediglich für neue Features gelten – alle bisher kostenfreien Funktionen sollen auch weiter kostenlos zugänglich sein.

Pawel erklärte, dass er den 2013 gegründeten Nachrichtenkanal nicht verkaufen wolle – deshalb müssten Einnahmen generiert werden. Zwar möchte Pawel von Werbeanzeigen absehen, für die One-to-Many-Kanäle allerdings wird Telegram eine eigene Ad Plattform entwickeln.

Die neuen Features werden vorerst für Geschäftstreibende sowie sogenannte „Power Users“ zur Verfügung stehen. Reguläre Nutzer werden demnach wenig Änderungen feststellen und den Dienst auch weiterhin kostenfrei nutzen können.

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Bisher nutzen deutsche Marketer*innen Nachrichtendienste wie Telegram und WhatsApp wenig bis gar nicht für ihre Maßnahmen. Lediglich die Möglichkeit eines WhatsApp-Newsletters wird zunehmend verwendet, um Interessierte auf einer persönlicheren Ebene auf dem neusten Stand zu halten.

Wird nun ein Bezahlmodell für Geschäftstreibende eingeführt, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass sich mehr Unternehmen mit dem Messengerdienst als Marketingtool auseinandersetzen.

Google: Tests mit „short videos“ in der Suche

Was ist passiert?

Schon im August haben Nutzer*innen Videos von Instagram und TikTok im Discover-Bereich von Google entdeckt. Nun scheint die Suchmaschine die Kurzvideos auch auf der Suchergebnisseite zu testen.

Bei einer Suche über mobile Endgeräte wird möglicherweise ein scrollbares Carousel mit TikTok- und Instagram-Videos angezeigt, wie 9to5google in einem Video erklärt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In der deutschen Google-Suche konnten wir diesen Test bisher nicht nachvollziehen.

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Bisher ist nicht klar, in welchem Umfang die Tests durchgeführt werden. Google hatte sich bis dato nicht zu den Entdeckungen einiger Nutzer*innen geäußert.

Sollte die Suchmaschine mit den „short videos“ allerdings ein neues Feature einführen – im Idealfall global und für alle Geräte – würde die Bedeutung von Videoinhalten krass gepusht. Und nicht nur das: Je prominenter Content von Instagram und TikTok präsentiert wird, desto unerlässlicher werden die Kanäle für Marketing-Strategien.

Google: Insights in Dezember 2020 Core Update

Was ist passiert?

Bisher scheint in der SEO-Community noch immer nicht ganz klar, was sich genau mit dem letzten Core Update von Google geändert hat. Deshalb hat das SearchEngine Journal 5 Expert*innen nach ihrer Meinung gefragt.

Dave Davies von Beanstalk Internet Marketing hat beobachtet, dass einige Websites zu Beginn des Updates Verluste hinnehmen mussten, schlussendlich jedoch gewonnen haben – andersherum genauso. Er geht davon aus, dass dieses Update sich damit beschäftigt hat, wie Inhalte interpretiert werden. Auch haben laut ihm die Neuerungen vermutlich den Weg für das anstehende Update im Mai 2021 gepflastert.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Daniel K Cheung von Prosperity Media versucht, dieses Update nicht alleinstehend zu betrachten und es stattdessen in den Kontext aller Änderungen einzubetten, die aktuell die Google-Suche betreffen. Er glaubt, dass die Updates nicht mehr auf einzelne Maßnahmen ausgerichtet sind. Vielmehr soll der Google Algorithmus wachsen können und verstehen lernen. 

Alle Expert*innen-Meinungen findest du bei SearchEngine Journal.

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Häufig lässt sich in den ersten Wochen nach einem Google Core Update vergleichsweise schnell herausfinden, welche Aspekte der Google Suche die Suchmaschine angepasst hat.

Beim letzten Update ist dies jedoch nicht der Fall.

Hinzu kommt, dass viele Änderungen zu Beginn des Updates im Laufe der folgenden Wochen wieder ausgeglichen wurden, wie Dave Davies erkannt hat. Einige Websites sind sogar kaum von den Neuerungen betroffen.

Demnach ist es möglich, dass Google am Natural Language Processing gearbeitet hat, um die Suchmaschine auf die anstehenden Neuerungen im Mai 2021 vorzubereiten.

Quellen

https://www.wuv.de/tech/telegram_fuehrt_kostenpflichtige_dienste_ein

https://www.golem.de/news/messenger-telegram-will-bezahlfunktionen-einfuehren-2012-153023.html

https://t.me/s/durov

https://9to5google.com/2020/12/30/google-search-testing-new-short-videos-search-carousel/

https://www.searchenginejournal.com/december-2020-core-update/391254/#close

Juli // Senior Marketing Manager
Juli ist Senior Marketing Managerin. Sie ist verantwortlich für SEO und Performance im Eigenmarketing sowie bei Kundenprojekten. Nach ihrem Anglistik-Studium hat sie Redaktions- und Marketing-Erfahrung in PR-Agenturen sowie in einem Online-Shop gesammelt. Ihren Weg zu House of Yas hat Juli über ihre Liebe zum Schreiben gefunden; heute baut sie permanent ihre Leidenschaft zu Zahlen, Daten und Keywords aus.
Das könnte dich auch interessieren: