HoY Logo

Marketing Wrap – Woche 46 | 2020

Diese Woche stehen TikTok, Snapchat und LinkedIn im Fokus des Marketing Wraps.

It’s a wrap!

TikTok: Neuer Tab für Educational Content

Was ist passiert?

Einige TikTok-Nutzer*innen sowie Social Media Expert*innen (etwa Matt Navarra) haben einen neuen Tab im TikTok-Interface entdeckt: den „Learn“-Tab.

Der neue Tab befindet sich bei ausgewählten Nutzer*innen auf der Startseite neben den Menüpunkten „Folge ich“ und „Für dich“. Bei erstmaligem Klick auf „Learn“ poppt eine Infobox auf: Diese erklärt, dass der Tab informative Videos zu Themen wie Kochen, Kunst und Wissenschaft bereitstellen wird. 

Aktuell handelt es sich bei dem neuen Feature vermutlich um einen Test von TikTok – laut TechCrunch ist der Tab bei einigen Nutzer*innen über Nacht wieder verschwunden. Die neue Kategorie fügt sich allerdings hervorragend in die Kampagne mit dem Hashtag #LearnOnTikTok ein, welche die soziale Plattform vergangene Woche gelauncht hat.

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Videos sind eine ideale Möglichkeit, digital Anleitungen bereitzustellen und einen Deep Dive in verschiedene Themen zu unternehmen. Wer zusätzlich mit den jüngeren Generationen interagieren möchte, für den sind soziale Video-Plattformen wie TikTok und Snapchat die Lösung.

Steht Marketer*innen zukünftig tatsächlich ein Tab zur Verfügung, der ausschließlich für Educational Content genutzt wird, kann das die Marketing-Maßnahmen zahlreicher Unternehmen – besonders in erklärungsbedürftigen Branchen – vorantreiben.

Snapchat: „Snap Connect“ für Marketer*innen

Was ist passiert?

Auch Snapchat möchte Educational Content bereitstellen – allerdings nicht für Nutzer*innen, sondern für Marketer*innen.

Via „Snap Connect“ erweitert das soziale Netzwerk seine Lernplattform „Snap Focus“: Marketer*innen erhalten einen tief gehenden Einblick in Direct Response Kampagnen und die dabei hilfreichen Tools, etwa Dynamic Ads oder shoppable AR Erfahrungen. Derzeit können Marketer*innen drei Zertifikate absolvieren: Mobile Gaming, Apps und E-Commerce.

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Mit „Snap Connect“ bietet Snapchat Marketer*innen ein umfassendes Lehrangebot, um die eigenen Kampagnen zu optimieren und zu erweitern. Neben Best Practices und neuen Insights erhalten Interessierte auch Erfolgsgeschichten anderer Snapchat-Kund*innen sowie geeignete Produktlösungen. Suchen Unternehmen also nach einer Möglichkeit, vor allem ein jüngeres Publikum auf einem persönlichen und interaktiven Weg zu erreichen, kann „Snap Connect“ sie dabei unterstützen.

LinkedIn: Neues Tool für Jobsuchende

Was ist passiert?

LinkedIn hat das neue Feature „Career Explorer“ gelauncht: Dieses soll Jobsuchenden helfen, mit ihren vorhandenen Qualifikationen einen neuen Job zu finden.

In dem neuen Tool erhalten Interessierte die Möglichkeit, den für sie richtigen Karriereweg zu definieren und zusätzliche Skills zu erlernen, die für ihren zukünftigen Job relevant sein können. Zusätzlich haben sie Zugriff auf eine Community, in der sie sich mit Expert*innen aus der jeweiligen Branche vernetzen können.

Über einen Similarity Score werden den Interessierten Jobs vorgeschlagen, die laut ihren Skills und ihren Nutzer*innendaten zu ihnen passen könnten.

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Das neue Feature ist weniger interessant für Marketer*innen, aber eine hervorragende Möglichkeit für Unternehmen, neue Mitarbeitende zu rekrutieren. Jobsuchende und Unternehmen sollen mithilfe des Tools schneller zusammenfinden – Unternehmen erhalten so Bewerbungen von potentiellen Mitarbeitenden, denen aufgrund ihrer vorhandenen Expertise der jeweilige Job vorgeschlagen wurde. Ein Win für beide Seiten.

Quellen

https://techcrunch.com/2020/11/05/tiktok-tests-a-learn-tab-to-showcase-education-and-how-to-videos/?guccounter=1

https://www.searchenginejournal.com/linkedin-career-explorer/386708/

https://www.socialmediatoday.com/news/snapchat-launches-snap-connect-educational-insights-for-marketers/588495/

Juli // Senior Marketing Manager
Juli ist Senior Marketing Managerin. Sie ist verantwortlich für SEO und Performance im Eigenmarketing sowie bei Kundenprojekten. Nach ihrem Anglistik-Studium hat sie Redaktions- und Marketing-Erfahrung in PR-Agenturen sowie in einem Online-Shop gesammelt. Ihren Weg zu House of Yas hat Juli über ihre Liebe zum Schreiben gefunden; heute baut sie permanent ihre Leidenschaft zu Zahlen, Daten und Keywords aus.
Das könnte dich auch interessieren: