HoY Logo

Marketing Wrap – Woche 37 | 2020

In dieser Woche beschäftigen wir uns im Marketing Wrap mit folgenden Themen: Apple plant allen Anzeichen nach eine eigene Suchmaschine, TikTok-Nutzer*innen können direkt über die App verkaufen und drei neue Features bei LinkedIn soll Unternehmen beim Community-Aufbau stärken.

It’s a wrap!

Apple: Plant das Unternehmen eine eigene Suchmaschine?

Was ist passiert?

Google hat dem Technologieunternehmen Apple in den vergangenen Jahren Summen in Milliardenhöhe gezahlt, um als Standard-Suchmaschine auf Apple-Geräten eingestellt zu sein. Dennoch kursieren seit längerem Gerüchte, dass Apple an einem Konkurrenz-Produkt zur Google Suche arbeitet – die Anzeichen hierfür scheinen sich nun zu verdichten.

Laut dem News-Portal Coywolf:

  • möchte Apple mehr Mitarbeitende für den Bereich Suchtechnologien einstellen
  • gibt Apple Suchergebnisse direkt in der Spotlight-Suche aus
  • labelt die Spotlight-Suche Suchergebnisse nun als „Siri Website-Vorschläge“

Zusätzlich hat Apple den Applebot, seinen Webcrawler, kürzlich aktualisiert; dieser soll nun ähnlich arbeiten wie der Google Crawler.

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Im Feld der Suchmaschinen hat die Google Suche fast eine Monopolstellung. Zwar werden Bing, Ecosia, Yahoo und Co. genutzt, doch ihr summierter Marktanteil liegt bei unter zehn Prozent. Eine Suchmaschine von Apple dagegen wäre eine ernstzunehmende Konkurrenz – immerhin hätte das Technologieunternehmen die Möglichkeit, im Safari-Browser die eigene Suchmaschine als Standard einzustellen.

Für Marketer*innen bedeutet das: Sie hätten die Chance auf gute Platzierungen in den Suchergebnissen einer anderen starken Suchmaschine und müssten sich nicht mehr auf die Google Suche allein konzentrieren.

TikTok: Merch-Verkauf direkt in der App möglich

Was ist passiert?

Die Video-App TikTok und die Commerce-Plattform Teespring planen eine Zusammenarbeit. Zukünftig soll es TikTok-Creatorn möglich sein, ihr Merchandise direkt über die App zu verkaufen – dank einer Integration von Teespring.

Teespring-CEO Chris Lamontagne hat dem Magazin The Verge erklärt, dass Creators ihre eigenen Produkte bei Teespring entwickeln und diese direkt über TikTok verkaufen können. Nutzer*innen der Videoplattform haben dann die Möglichkeit, den Kaufprozess abzuwickeln, ohne die Video-App verlassen zu müssen.

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

TikTok-Creatorn würde die Integration von Teespring eine große Chance zur Monetarisierung bieten. Bisher haben sie lediglich die Möglichkeit, mit Brands via Sponsored Posts zu kooperieren – ihre eigenen Produkte können sie jedoch nicht verkaufen.

Derzeit wird die Integration mit einer kleinen Gruppe an TikTok-Nutzer*innen getestet; im September soll das Feature gelauncht werden. Auch ist noch nicht geklärt, ob tatsächlich alle TikTok-Creators das Shopping-Feature nutzen können oder ob dies nur einer beschränkten Anzahl an Creatorn zugänglich wird.

LinkedIn: Neue Features sollen Unternehmen stärken

Was ist passiert?

LinkedIn hat kürzlich drei neue Features für Business-Seiten gelauncht:

  1. Unternehmen können zukünftig über den Bereich „Alle Follower“ jede einzelne Person einsehen, die ihrer Unternehmensseite folgt.
  2. Im neuen Tab „Mein Unternehmen“ können Mitarbeitenden-Meilensteine und Inhalte von Kolleg*innen angezeigt werden. Außerdem erhalten Mitarbeitende in diesem Bereich Vorschläge zur Vernetzung mit Kolleg*innen, die sie eventuell kennen. Achtung: Dieser Bereich ist vorerst nur Unternehmen zugänglich, die über 200 Mitarbeitende haben.
  3. Im neuen „Events“-Tab werden alle vergangenen, aktuellen und zukünftigen Events angezeigt.
Quelle: LinkedIn-Seite „LinkedIn Marketing Solutions“

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Die neuen Features für die Unternehmenswebsites sind ab sofort weltweit verfügbar – sie sollen Unternehmen dabei unterstützen, die Bindung zu ihrer Community sowie zu ihren Mitarbeitenden zu stärken.

Quellen

https://www.theverge.com/2020/8/31/21408539/tiktok-teespring-merchandise-apparel-commerce-monetization

https://onlinemarketing.de/news/tiktok-teespring-merch-verkauf-app

https://www.coywolf.news/seo/apple-search-engine/

https://www.searchenginejournal.com/linkedin-adds-3-new-features-to-company-pages/379762/#close

Juli // Senior Marketing Manager
Juli ist Senior Marketing Managerin. Sie ist verantwortlich für SEO und Performance im Eigenmarketing sowie bei Kundenprojekten. Nach ihrem Anglistik-Studium hat sie Redaktions- und Marketing-Erfahrung in PR-Agenturen sowie in einem Online-Shop gesammelt. Ihren Weg zu House of Yas hat Juli über ihre Liebe zum Schreiben gefunden; heute baut sie permanent ihre Leidenschaft zu Zahlen, Daten und Keywords aus.
Das könnte dich auch interessieren: