HoY Logo

Ad Click

Im Online-Marketing werden die Klicks auf Online-Werbemittel als Advertisment-Clicks (kurz: Ad Clicks) bezeichnet. Grundsätzlich handelt es sich bei den Online-Werbemitteln um Werbebanner oder Werbelinks. Diese können in Texten, als grafische Banner oder Buttons platziert werden. Sobald Nutzer*innen ein Werbebanner oder -link anklicken, werden dieser auf eine Website oder auf eine Landing Page weitergeleitet, die vorher von dem Werbetreibenden festgelegt wurde. Durch den sogenannten Adserver werden die Klicks gezählt. Diese Kennzahl beschreibt die Werbeeffizienz einer Werbe-Kampagne.

Wie funktionieren Ad Clicks?

Durch ein Monitoring des Adservers, der die Klicks registriert und zuordnet, werden die Daten ausgewertet. Wichtig bei der Auswertung ist, dass Click Fraud, also Klickbetrug, ausgeschlossen werden kann. Denn sowohl der Crawler als auch Bots können einen Ad Click auslösen. Das würde das Ergebnis verfälschen. Damit ein Klick als Ad Click gewertet werden kann, ist außerdem erforderlich, dass Nutzer*innen die Website oder Landing Page vollständig geladen haben. Bei vorzeitigem Abbrechen des Ladevorgangs kann der Klick nicht gewertet werden.

Was ist die Ad Click Rate?

Ad Click Rate beschreibt das Verhältnis von Ad Impressions und Ad Clicks. Sie sagt zudem aus, wie viele Website-Besucher*innen die Werbung angeklickt haben. Wenn beispielsweise ein Werbebanner auf einer Website eingebunden ist, ergibt sich die Ad Click Rate aus der Gesamtzahl der Website-Besucher*innen und der Anzahl der Ad Clicks, die durch das Anklicken des Werbebanners entstanden sind. Die Ad Click Rate wird in Prozent angegeben.

Was ist das Ziel von Ad Clicks?

Das grundlegende Ziel von Ad Click ist eine Conversion, welche in Leads und Sales gezählt werden kann. Außerdem geben Ad Clicks Auskunft darüber, ob eine Werbekampagne erfolgreich ist oder war. Sie können helfen Optimierungsmaßnahmen zu ergreifen, um zukünftige Werbekampagnen effektiver und erfolgreicher auszurichten. Eine Werbekampagne ist zudem dann erfolgreich verlaufen, wenn die eigene Zielgruppe erreicht wurde. Auch hier können Ad Clicks helfen, denn sie können mit Keywords verknüpft werden. Sobald Nutzer*innen ein bestimmtes Keyword in die Suchmaschine eingibt, erscheint der jeweilige Werbebanner. Tendenziell wird die Werbung, die einer Zielgruppe angepasst ist, eher angeklickt, als Werbung, die zufällig positioniert ist.

Quellen:

  • https://onlinemarketing.de/lexikon/definition-ad-click
  • https://de.ryte.com/wiki/AdClick#Allgemeine_Informationen_zum_Thema
Juli // Senior Marketing Manager
Juli ist Senior Marketing Managerin. Sie ist verantwortlich für SEO und Performance im Eigenmarketing sowie bei Kundenprojekten. Nach ihrem Anglistik-Studium hat sie Redaktions- und Marketing-Erfahrung in PR-Agenturen sowie in einem Online-Shop gesammelt. Ihren Weg zu House of Yas hat Juli über ihre Liebe zum Schreiben gefunden; heute baut sie permanent ihre Leidenschaft zu Zahlen, Daten und Keywords aus.
Das könnte dich auch interessieren: