HoY Logo

Content Brief

In einem Content Brief (deutsch auch: Text-Briefing) fassen ein Marketer*innen alle Informationen zusammen, die ein Dritter zur Erstellung von Webinhalten benötigt. Durch das Briefing wird sichergestellt, dass die Erwartungen der Auftraggeber*innen bestmöglich erfüllt werden.

Zweck eines Content Briefs

Mithilfe eines Content Briefs vermittelt ein*e Auftraggeber*in den Texter*innen oder anderen Content-Entwicklern seine Erwartungen an die zu erstellenden Inhalte. Ein gutes Briefing kann Zeit und Arbeit einsparen, da die Gefahr von Missverständnissen reduziert wird und die Ersteller besser einschätzen kann, was er leisten soll.

Ein Content Brief sollte frühestmöglich und so ausführlich wie möglich verfasst werden. Es wird in der Regel bei der Auftragsvergabe zur Verfügung gestellt. Kommt es nach der Erstellung zu Uneinigkeiten bezüglich des Ergebnisses, kann sich zur Klärung auf das Briefing berufen werden.

Inhalte eines Content Brief

Ein Content Brief enthält meist die folgenden Informationen beziehungsweise beantwortet folgende Fragen:

  • Ziele: Welche Ziele sollen mit dem Inhalt erreicht werden? Reichweitensteigerung, Gewinnung von Likes, Etablierung eines Expertenstatus, Generierung von Leads sind mögliche Ziele von Webinhalten.
  • Zielgruppe: Wer sind die Nutzer*innen, für die der Inhalt erstellt wird?
  • Textart: Um welche Art von Content handelt es sich, z.B. Ratgebertext, Blog-Artikel, Newsletter, Podcast oder Erklärvideo?
  • Textlänge: Welchen Umfang, z.B. in Wort- oder Zeichenzahl soll der Inhalt haben?
  • Keywords: Soll der Text suchmaschinenoptimiert sein? Dann sollten die wichtigsten Keywords im Briefing enthalten sein. Ggf. kann auch die Keywordrecherche mit beauftragt werden.
  • Kund*in: Wer ist der oder die Auftraggeber*in des Textes? Welches Image verkörpert er?
  • Referenztexte: Gibt es Texte, die als Vorbild dienen könnten?
  • Thema und wichtigste Inhalte: Worum soll es in dem Text gehen und welche Informationen dürfen auf keinen Fall fehlen?
  • Schreibstil: Soll der Stil seriös oder lustig, persönlich oder neutral sein?
  • Struktur: Gibt es Vorgaben zur Anzahl und Länge der Überschriften und Absätze, sollen Bulletpoints eingesetzt werden?
  • zusätzliche Anforderungen: Fallen weitere Aufgaben wie z.B. Bildrecherche an?
  • Abgabetermin: Wann soll der Text fertig sein?
  • Quellen: Gibt es einzubeziehende Quellen oder ist die Recherche vollständig vom Auftragnehmer auszuführen?
  • Honorar: Mit welcher Vergütung kann der Texter rechnen?
Juli // Senior Marketing Manager
Juli ist Senior Marketing Managerin. Sie ist verantwortlich für SEO und Performance im Eigenmarketing sowie bei Kundenprojekten. Nach ihrem Anglistik-Studium hat sie Redaktions- und Marketing-Erfahrung in PR-Agenturen sowie in einem Online-Shop gesammelt. Ihren Weg zu House of Yas hat Juli über ihre Liebe zum Schreiben gefunden; heute baut sie permanent ihre Leidenschaft zu Zahlen, Daten und Keywords aus.
Das könnte dich auch interessieren: