Paid Media

Content Targeting

Content Targeting Marketing Strategy YasWiki House of Yas

Content Targeting bezeichnet die zielgruppengerichtete Ausspielung von Werbeinhalten wie Bannern im Internet. Die Anzeigen werden ausschließlich auf thematisch passenden Seiten eingebunden und spiegeln den Content auf der jeweiligen Seite wider. Dadurch soll eine höhere Relevanz für die jeweilige Zielgruppe erreicht werden.

Definition von Content Targeting

Content Targeting wird auch als Contextual Targeting, Kontext-Targeting oder Contextual Advertising bezeichnet und ist eine Form des Targeted Advertising. Der Begriff beschreibt eine Art der Onlinewerbung im redaktionellen Umfeld. Die Werbung ist auf eine bestimmte Zielgruppe ausgerichtet und wird in einem thematisch passenden Kontext ausgespielt, wodurch Streuverluste minimiert werden. Die Gestaltung der Werbeinhalte wird gelegentlich auch in Hinblick auf die Zielseite optimiert, um eine höhere Akzeptanz bei den Usern zu erreichen.

Die Bezeichnung Semantisches Targeting wird häufig als weiterentwickelte Form des Content Targetings verwendet, gelegentlich wird der Begriff aber auch damit gleichgesetzt. Je nach Definition liegt der Schwerpunkt der Werbemaßnahme entweder ausschließlich auf den verwendeten Keywords oder zusätzlich auf dem Kontext, in dem die Keywords verwendet werden.

Eine Weiterentwicklung dieser Targeting-Formen ist das sogenannte Behavorial-Targeting, das auf dem Verhalten der Nutzer beruht.

Einsatz von Content Targeting

Zielgruppenspezifische Werbung wird mithilfe sogenannter Adserver ausgespielt. Diese datenbankbasierten Managementsysteme dienen der Verwaltung von Werbeflächen im Web. Zudem bieten die meisten Adserver umfassende Analyse- und Optimierungsfunktionen, wodurch die Werbung noch besser auf die Bedürfnisse der Zielgruppen ausgerichtet werden können.

Die Auswahl der Seiten, auf denen Anzeigen geschaltet werden, erfolgt beim Kontext-Targeting anhand relevanter Keywords, die in einen thematischen Kontext gesetzt werden. Häufig werden mehrere Keywords definiert, um Interpretationsspielräume bei Doppeldeutigkeiten zu verhindern.

Über den Adserver werden im Anschluss an die Analyse thematisch passende Inhalte auf relevanten Seiten ausgespielt. Dies geschieht in der Regel über Filter.

Quellen
  • https://de.ryte.com/wiki/Contextual_Targeting
  • http://www.content-garden.com/content-targeting/
  • https://www.xovi.de/wiki/Contextual_Targeting