Content Creation

Adaptive Content

Adaptive Content Marketing Strategy yaswiki house of yas

Adaptive Content (deutsch: anpassungsfähiger Inhalt) ist eine von der US-Amerikanerin Karen McGrane entwickelte Strategie für das Content Marketing, in der Inhalte automatisch an verschiedene Faktoren angepasst werden.

Diese Faktoren sind beispielsweise das Endgerät und das Betriebssystem sowie user-abhängige Variablen wie Aufenthaltsort, Geschlecht oder Alter. Die Strategie berücksichtigt neben den tatsächlichen Inhalten auch die notwendigen Ressourcen, um diese zu realisieren und auszuwerten.

Eigenschaften von Adaptive Content

Responsive Design ist ein Aspekt des Adaptive Content. Es stellt sicher, dass die Gestaltung der Inhalte unabhängig vom Displayformat des Endgeräts ansprechend dargestellt werden.

Adaptive Content geht über kosmetische Anpassungen hinaus: Der Inhalt selbst wird nach definierten Regeln in veränderter Form ausgespielt. Adaptive Content ist gleichzusetzen mit der Personalisierung von Inhalten. Jedem User werden die Texte und Bilder ausgeliefert, die zu seinen Bedürfnissen passen.

Folgende Variablen können sich auf die Rezeption von Inhalten auswirken und theoretisch bei der Erstellung von adaptiven Inhalten berücksichtigt werden:

Endgeräte-spezifisch: Betriebssystem, Art des Endgeräts

kontextspezifisch: Zeit, Ort, Bewegungsgeschwindigkeit, Wetter

nutzerspezifisch: Alter, Geschlecht, Lebenssituation, Sprache

Einfache Anwendungsfälle von Adaptive Content sorgen für eine automatische Anpassung der Inhalte je nach Art des Endgerätes.

Beispielsweise wird in einer Werbeanzeige ein Call-to-Action ausgespielt – auf dem Smartphone etwa „Tippe hier“, auf Laptops beispielsweise „Klicke hier“ und in Sprachassistenten eine entsprechend angepasste Formulierung.

Eine andere einfache Anwendung des Ansatzes ist die Wiedergabe von gekürzten Versionen von Blogartikeln auf Smartphones.

Voraussetzungen für Adaptive Content

Um anpassungsfähige Inhalte produzieren zu können, sind aussagekräftige Daten notwendig. Mittels Analysetools wie Google Analytics kann ein Unternehmen detaillierte Informationen über seine Kunden sammeln und diese für die Erstellung von adaptiven Inhalten nutzen.

Außerdem wird ein Content-Management-System benötigt, mit welchem die Inhalte verwaltet werden können. Die Inhalte müssen strukturiert vorliegen, sodass sie mithilfe von Codes schnell variiert werden können.

Variationen von einzelne Aussagen, Sätzen, Wörtern und Bildern müssen gezielt an bestimmte User ausgespielt werden können.

Die Umstellung der Content Strategie auf Adaptive Content stellt meist hohe finanzielle Anforderungen an ein Unternehmen. Eine Zusammenarbeit von verschiedenen Abteilungen, wie beispielsweise Marketing, IT und Produktmanagement ist gefordert, um sinnvolle sowie effektive anpassungsfähige Inhalte herzustellen.

Quellen
  • https://contentmarketinginstitute.com/2016/02/adaptive-content-customers/
  • https://de.ryte.com/wiki/Adaptive_Content