HoY Logo

Marketing Wrap – Woche 44 | 2021

Diese Woche schauen wir im Marketing Wrap auf Instagram, TikTok und Pinterest.

It’s a wrap!

Was ist passiert?

Jahrelang konnten nur Konten mit über 10.000 Follower*innen in ihren Stories auf eine Website leiten. Das frühere “Swipe Up”-Feature musste vor einigen Wochen einem Link-Sticker weichen, mit dem Instagram seinen Creators mehr Gestaltungsfreiheiten einräumt. Der Sticker kann frei in der Story platziert werden. Gleichzeitig bleiben Antwort- und Reaktionsfunktionen nutzbar.

Jetzt gibt es freudige Neuigkeiten: Der Link-Sticker wird jetzt nicht nur für Konten mit einer Mindestanzahl an Follower*innen, sondern für ALLE Accounts freigegeben. Das Feature wird in den kommenden Wochen nach und nach ausgerollt, wunder dich also nicht, wenn du den Link-Sticker heute noch nicht nutzen kannst.

Instagram: Link-Sticker in Stories für alle!

(Quelle: Eigener Screenshot)

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Dass das Link-Feature nur für ausgewählte Creators verfügbar war, wurde schon lange an Instagram kritisiert. Schließlich wollen auch kleinere Konten auf ihre Website oder andere externe Inhalte hinweisen. Gerade Unternehmen haben oft übersichtliche Websites, die ihr Angebot weiter ausführen. Ebenso lässt sich jetzt der eigene Shop besser in die Stories einfügen und ist somit für Interessierte schneller zugänglich.

Insgesamt bietet der Story-Link für Unternehmen unzählige Möglichkeiten, die eigenen Inhalte, Produkte oder Dienstleistungen besser in Instagram einzubinden und zu bewerben.

TikTok: Trinkgeldfunktion für Creators

Was ist passiert?

TikTok führt eine neue Trinkgeldfunktion ein: Tips. Moment… haben wir das nicht schon mal gehört? Ja stimmt, erst vor wenigen Wochen gab Twitter bekannt, ebenfalls Tips einzuführen.

Jetzt zieht der Kurzvideo-Riese nach: Ausgewählte Konten dürfen Tips testen. Um sich für den Test zu bewerben, brauchen Creators allerdings derzeit mindestens 100.000 Follower*innen auf TikTok. Wie das Ganze letztendlich aussehen wird, ist noch nicht weiter bekannt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.tiktok.com zu laden.

Inhalt laden

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Noch stecken TikTok Tips in den Kinderschuhen. Sollte die Funktion allerdings Fuß fassen, stellt sie eine ganz neue Einnahmequelle für TikTok-User*innen dar. So entwickelt sich TikTok mehr und mehr von einer reinen Unterhaltungsplattform zu einem relevanten Raum für (Influencer*innen-)Marketing

Die Mindestanzahl von 100.000 Follower*innen klingt derzeit nach einer großen Hürde, allerdings ist unklar, ob diese Grenze beim Launch der Funktion beibehalten wird.

Pinterest: TV mit Live-Shopping-Format

Was ist passiert?

Auch Pinterest springt auch den Livestreaming-Hype-Train auf. Die Inspirationsplattform geht hier allerdings einen unkonventionellen Weg: Bei Pinterest TV soll es eingeplante Slots geben, in denen ausgewählte Creators Sendezeit für ihre Inhalte bekommen. 

Die gezeigten Formate sind dabei schon vorab bekannt. Ab dem 08. November werden Montag bis Freitag ab 18 Uhr EDT (in Deutschland also um 23 Uhr) verschiedene amerikanische Content Creators aus den Bereichen Sport, Beauty, Food, Fashion und mehr zu sehen sein. Freitags soll die gezeigte Show außerdem ein QVC-ähnliches Shopping-Event werden.

Warum ist das für Marketer*innen relevant?

Ob Pinterest TV für deutsche Unternehmen relevant wird, ist derzeit noch fraglich. Einerseits beschränkt sich das Angebot der gezeigten Creators derzeit noch auf amerikanische User*innen. Außerdem ist die Uhrzeit der Ausstrahlung für deutsche Konten äußerst ungünstig.

Zudem kommt die Frage auf, ob solche festen Sendezeiten in Tagen von Twitch, Netflix und anderen Diensten, bei denen Inhalte dauerhaft und immer verfügbar sind, noch zeitgemäß sind.

Pinterest geht hier auf jeden Fall einen unkonventionellen Schritt. Sollte sich das Format trotz allem durchsetzen und gute Einschaltquoten erzielen, erschließen sich für Marken interessante neue Werbemöglichkeiten. Eine regionale Version, in der auch deutsche Creators gefeatured werden, wäre dann zum Beispiel denkbar.

Quellen

https://t3n.de/news/instagram-stories-link-sticker-1421201/

https://onlinemarketing.de/social-media-marketing/tiktok-monetarisierungsoption-tips

https://www.wuv.de/medien/pinterest_fuehrt_neues_format_pinterest_tv_ein

Linda Schmitt
Linda ist Marketing Managerin bei House of Yas. Zu ihren Hauptaufgaben zählen das Schreiben von eBooks und Artikeln für das YasMag. Schon während ihres Studiums der Medienwissenschaft und Anglistik entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Content Marketing und Texten, die sie zunächst in der IT-Branche und heute bei House of Yas weiter auslebt.
Das könnte dich auch interessieren: