HoY Logo

Lead Nurturing: An der Hand zur Konversion

Entscheidungsprozesse können komplex sein und sich je nach Produkt und Branche auch über einen längeren Zeitraum erstrecken. Nurturing bietet sich an, um Interessenten über diesen Zeitraum zu begleiten und proaktiv durch passende Inhalte bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Ein Einstiegspunkt für diesen Prozess kann das eigene Website-Angebot bieten und das Verhalten der Website-Besucher. Abhängig vom kommunizierten Interesse deiner Website-Besucher, sei es durch

  • eBook/Whitepaper/Case Study Download,
  • Webinar-Teilnahme oder
  • Newsletter-Anmeldung

kannst du ihnen etwa via E-Mail thematisch anknüpfende Inhalte anbieten.

Marketing-Automation Software wie beispielsweise HubSpot kann dir zusätzlich dabei helfen,

  • durch E-Mail-Strecken Lead Nurturing zu automatisieren,
  • mittels Lead-Scoring Leads zu qualifizieren und
  • den ganzen Prozess zu analysieren, um folglich dein Nurturing zu optimieren.

Das Wichtigste ist, dass Marketing und Vertrieb sich beim Nurturing-Prozess verzahnen, klar festlegen, wann ein Marketing Qualified Lead zum Sales Qualified Lead übergeht und hier einen Prozess aufsetzen, der die Zuständigkeiten deutlich definiert. So stellst du sicher, dass kein Lead auf der Strecke bleibt.

Philipp Burgstaller
Philipp ist Junior Marketing Creator und verstärkt das Autoren-Team. Zuvor hat er Marketing und Electronic Business in Österreich studiert und sich schon während des Studiums verstärkt mit Social-Media-Marketing und Content-Management befasst. Bei House of Yas kombiniert er seine Passion fürs Schreiben mit seinem Marketing-Know-How und versorgt so das YasMag mit brandaktuellen Artikeln zum Thema Marketing, Content und Co.
Das könnte dich auch interessieren: